Grabenlose Kanalsanierung: Sanieren ohne Erd­arbeiten

Wenn man bei einer Kanalsanierung erst die Erde aufreißt, um die Rohre auszugraben, dann die defekten Leitungen entfernen und ersetzen muss, ist das mit vielen Nachteilen verbunden. Die Anwohner werden durch den Lärm und Schmutz gestört, es kann zu Sperrungen von Wegen und Straßen kommen und natürlich bedeutet ein solches Verfahren auch hohe Kosten.

Die Böhmer GmbH arbeitet mit Inliner-Verfahren oder Sprüh-Verfahren. Dadurch wird verhindert, dass die Erde aufgegraben werden muss, um die Kanäle zu sanieren.

Ausrüstung des LKWs

Denn Kanalsanierung mit der Böhmer GmbH überzeugt durch:

Unsere Kanalsanierung ist kostengünstig, da keine Erdarbeiten erforderlich sind. Die Kosten sind von Anfang an transparent.
Wir führen die Arbeiten mit minimaler Beeinträchtigung der Anwohner aus. Lärm und Schmutz wird vermieden.

Bei uns bekommen Sie alles aus einer Hand. Auch Rohrreinigung, Dichtheitsprüfung, Hochdruck- und Abflussreinigung werden von geschultem Fachpersonal durchgeführt.

Wir gewährleisten Ihnen hohe Qualität. Unsere Kanalsanierung ist auch bei beengten Verhältnissen durchführbar. Die sanierten Kanäle sind sofort wieder einsatzbereit und wir bieten Ihnen einen dauerhaften Schutz gegen Wurzeleinwuchs.


Kanalsanierung auf einem hohem Niveau: Böhmer

Kanalreparatur oder Kanalsanierung stellen sowohl ökonomisch als auch ökologisch hohe Ansprüche an die ausführende Firma. Nicht nur geschultes Wissen und Erfahrung sondern auch innovative Technologien und qualifizierte Materialien sind notwendig, um eine hochwertige, lange haltende Sanierung effizient auszuführen.


Zentrale Elemente der Kanalsanierung – Das Rohr in den Urzustand zurückbringen

Ein Abwasserrohr kann durch viele Ursachen undicht werden. Unterspülung von veralteten Rohren kann zu einem Defekt führen, ein Erdbeben kann das Rohr erschüttern, bei Baumaßnahmen kann ein Rohr versehentlich angebohrt oder durchstoßen werden. Wenn ein Kanal nicht mehr dicht ist, kann ein Wurzeleinwuchs stattfinden. Die Wurzeln wittern das Wasser und breiten sich aus bis es knackt.

LKW Front

Dank Kurzpacker: kostengünstige Kanalsanierung

Mit dem von uns für die Kanalsanierung eingesetzten Kurzpacker-Verfahren können sogar punktuelle Schäden in Kanalrohren von DN 100 mm bis DN 1200 mm einfach, sicher und kostengünstig wieder instand gesetzt werden – und das dauerhaft und mit einem qualitativ hochwertigen Ergebnis. Dabei wird auf die jeweilige Stelle ein bewährtes Standard-Harz aufgetragen, das Drei-Komponenten-Harz, das folgende Vorteile vereint:

  • Kraft- und formschlüssige Verklebung
  • gleichbleibende Qualität des Endprodukts
  • keine Versprödung
  • ökologisch und hygienisch geprüft
  • elastifiziert und nicht schäumend auf der Basis eines Silikat- bzw. Organo-Mineralharzes

Was passiert konkret bei einer Kanalsanierung?

Mit dem von uns für die Kanalsanierung eingesetzten Kurzpacker-Verfahren können sogar punktuelle Schäden in Kanalrohren von DN 100 mm bis DN 300 mm einfach, sicher und kostengünstig wieder instand gesetzt werden – und das dauerhaft und mit einem qualitativ hochwertigen Ergebnis. Dabei wird auf die jeweilige Stelle ein bewährtes Standard-Harz aufgetragen, das Drei-Komponenten-Harz, das folgende Vorteile vereint:

• Kraft- und formschlüssige Verklebung
• gleichbleibende Qualität des Endprodukts
• elastifiziert und nicht schäumend auf der Basis eines Silikat- bzw. Organo-Mineralharzes

Nachdem das Harz angemischt wurde, wird es um die Matte gelegt und fixiert. Die Matte wird in den Kanal eingeführt und bis maximal zweieinhalb Bar aufgeblasen. Der Packer bleibt mindesten eine dreiviertel Stunde im Kanal und das Harz wird angepresst. Dann wird die Luft herausgelassen und der Packer an einem Seil herausgezogen. Damit ist die Stelle fertig saniert.